Die SGes-Liebenburg nimmt das Schießtraining wieder auf!

Start ist am 07.Juni um 19:00 auf dem LG-Schießstand. Es gelten weiterhin die bekannten Hygiene- und Verhaltensregeln. Geschossen wird wie letztes Jahr auch abstandsbedingt auf jedem zweiten Stand.

Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr haben ergeben, dass eine Voranmeldung nicht notwendig ist, mit eventuellen kurzen Wartezeiten müsst ihr jetzt allerdings rechnen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Schießsportanlage !

 

 

Liebe aktive Schützen,

 

aufgrund der neuen politischen Entscheidungen,

stellt die Schützengesellschaft Liebenburg

den Schießbetrieb ab dem 02. November 2020

wieder ein !

 

Alle aktuellen Wettkämpfe wurden vom

Kreisverband bis auf Weiteres gestoppt.

 

Wir informieren Euch, wenn es wieder weiter geht.

Bis dahin: Bleibt gesund...

 

           Euer Vorstand.

 

 

 

 

 

 

Traditionell trägt die Schießgruppe der Schützengesellschaft Liebenburg am Rosenmontag alljährlich das Fastnachtsschießen aus. Unter der Leitung von Hermann Lüddecke begann der Abend mit einem rustikalen Mettwurstessen Liebenburger Art. Danach wurden drei Schießwettbewerbe durchgeführt. Den Fastnachtspokal errang Jens Rettberg mit den erforderlichen Treffern sechs, sieben, acht, neun und zehn. Bei der Glücksscheibe war Alfred Fricke der geheimen Trefferzahl am nächsten. Bei der verdeckten Scheibe hatte Thomas Bischoff die meisten Ringe. Eine kameradschaftliche gemütliche Runde schloss sich an.
Die Gewinner v.l.: Alfred Fricke, Jens Rettberg, Thomas Bischoff

 

 

Nach einem Jahr Pause trafen sich am 18.November die Schützenschwestern und Schützenbrüder der Schützengilde Ringelheim und der Schützengesellschaft Liebenburg zum Liebenburg/Salzgitter (LiSa) -Pokalschießen  in der Schießsportanlage Liebenburg. Nach einem gemeinsamen Krustenbratenessen ging es in den schießsportlichen Wettkampf unter der Leitung von Joachim Voigt. Nach zehn Paarungen zehn Meter Luftgewehr-Auflage stand der diesjährige Pokalsieger fest. Mit 8:2 Punkten siegte die Schützengesellschaft Liebenburg mit 1987,3 Ringen vor der Schützengilde Ringelheim mit 1944,9 Ringen. Die stellvertretende Schießsportleiterin Sabrina Otten der Schützengilde überreichte den LiSa-Pokal an den Liebenburger Schützenoberst Dietmar Werner. Im nächsten Jahr wird in Ringelheim der Wettbewerb fortgesetzt. Informationsaustausch der Vereine und persönliche Gespräche rundeten den gemütlichen Abend ab.

 

Zum Seitenanfang

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com