Traditionell fand die Mitgliederversammlung der Schützengesellschaft Liebenburg (SGes) unter guter Beteiligung im Gasthaus "Zur Post" statt. Schützenoberst Dietmar Werner begrüßte dabei die Damenkönigin Dagmar Graf, die Damenringkönigin Susanne Franke-Bischoff, den Jugendkönig Tobias Neumann, den Handwerksmeisterkönig Wilhelm Brunke, den König Scheibe 1 Hartwig Franz, den König Scheibe 2, Ringkönig und Kreiskönig  Joachim Voigt. Der Vorsitzende gab eine Rückblick auf das Schützenjahr 2017 und einen Überblick über das, was in 2018 geplant ist. Umfangreicher präsentierte Schießsportleiter Heinz Wirtz den Schießsport in der Schützengesellschaft. Aktuell stellt die SGes den Sieger in der Bezirksliga Harz mit Hartwig Bötel, Hermann Lüddecke und Erwin Apfelbaum. Aber auch andere Schützen haben gute Ergebnisse in den Rundenwettkämpfen und bei den Vereinswettbewerben gezeigt. Zugführer Hartwig  Franz berichtete vom Herrenzug und seinen Aktivitäten. Wolf-Dieter Busch informierte über den Spielmannzug, der dringend Nachwuchskräfte sucht. Joachim Voigt fasste die derzeitige Jugendarbeit zusammen, die jeden Mittwoch-Nachmittag stattfindet. Über die finanzielle Lage sprach Rechnungsführer Thomas Bischoff. In 2017 halten sich die Einnahmen und die Ausgaben fast die Waage mit einem kleinen Überschuss. Kassenprüfer Erhard Gernert bestätigte den Kassenbericht und die vorbildliche Kassenführung. Er beantragte Entlastung für Rechnungsführer und Vorstand, was einstimmig geschah. Zum Schützenfest 2018 laufen die Vorbereitungen mit einer Durchführung wie im Vorjahr. Es soll aber wieder einen Bratwurststand geben. Eine längere Aussprache fand zum Schützenfrühstück statt. Ob mit oder ohne Bedienung und die schmalen Tische im kleinen Zelt brachten Gesprächsstoff. Nun muss der Vorstand über das Frühstück entscheiden.

Die Vereinsmeister 2018

Schießsportleiter Heinz Wirtz ehrte die Vereinsmeister 2018. In der Disziplin Luftgewehr (LG) Damen II siegte Susanne Franke.Bischoff. Thomas Bischoff dominierte bei LG Herren III und Luftgewehr Auflage (LGA) Senioren I männlich (m). LGA Senioren II m stellt Detlef Voges den Meister. Joachim Voigt (Senioren III m) war führend  bei LGA, sowie Kleinkaliber Auflage (KKA) 100 Meter und KKA 50 Meter. Hermann Lüddecke (Senioren IV m) belegte in LGA, KKA 100 Meter und KKA 100 Meter sitzend die Titel. Hartwig Bötel (Senioren IV m) positionierte sich bei KKA 50 Meter und KKA 50 Meter sitzend. LGA sitzend geht an Rüdiger Voigt (Senioren IV m). In der Disziplin LGA  gewinnt Heidi Berkhoff (Senioren IV w). Heinz Wirtz (Senioren V m) war bester Schütze in LGA und LGA sitzend, KKA 100 Meter und KKA 50 Meter, sowie auch in beiden KKA-Disziplinen sitzend. Lisa Abel (Senioren V w) setzte sich in LGA durch. Ralf Ziebarth (Herren III) ist bester Schütze in der offenen Klasse Wurfscheibe. Bei den Anträgen wurde die Erweiterung der elektronischen Zielerfassung mit maximal drei Geräten für etwa 9.000 Euro im Jahr 2019 mehrheitlich genehmigt. Ebenfalls soll eine kurzfristige Renovierung des Clubraumes für etwa 1000 Euro in Angriff genommen werden. Das Handwerksmeister-Königsschießen zum Schützenfest wird von 18 auf sechs Schuss veringert. Schützenbruder Rüdiger Voigt soll beim Schützenfest zum Ehrenmitglied ernannt werden.

Die Veranstaltung endete nach fast drei Stunden mit einem dreifach Horrido.

 

 

Das Liebenburger Schützenfest im Staatsforst neben den Eichen wird es vorerst nicht mehr geben. Auf Grund von verminderten Kostenübernahmen durch den Festwirt kann sich die Schützengesellschaft ein Fest mit Schaustellern und Karussell nicht mehr leisten.
So stimmte die Mitgliederversammlung 2016 der Schützengesellschaft für eine dreitägige Festfolge in einem Festzelt mit ca. 200 Plätzen auf dem Gelände der Gaststätte "Zur Post". Im groben Rahmen soll am Kommers, Schützenfrühstück, Festumzug und Festabend festgehalten werden. Neben dem Festzelt sollen Stände für das leibliche Wohl den Veranstaltungsort abrunden.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung 2016

Seit heute präsentiert sich die Schützengesellschaft auf einer nagelneuen Homepage !

Da es Zeit wurde, die CMS-Version zu aktualisieren und die Funktionalität für mobile Geräte zu verbessern, habe ich den Inhalt der "alten" Seite in mühevoller Kleinarbeit übernommen, ausgemistet und in einem neuen Erscheinungsbild wieder online gestellt. Ich hoffe, es gefällt Euch. Sollte das eine oder andere noch nicht so funktionieren: gebt mir bitte Bescheid. Ich freue mich auf zahlreiche neue Beiträge aus dem Vorstands- und Mitgliederkreis.

Ich wünsche allen Besuchern unserer neuen Internetseite ein frohes neues Jahr !!

Mit Schützengruß

Euer Thomas

 

Um 10 Euro, also auf 60 Euro, hat die mäßig besuchte Mitgliederversammlung der Schützengesellschaft Liebenburg mehrheitlich den Jahresbeitrag angehoben. Aktive Sportschützen zahlen wie bisher einen zusätzlichen Beitrag von 10 Euro. Mit Mehrausgaben für das Schützenfest, Instandsetzungsarbeiten auf der Schießsportanlage und die anstehende Fehlbetragsdeckung des Landesverband NSSV hat der Vorsitzende Dietmar Werner diesen Schritt begründet. Die letzte Anhebung war im Jahr 2005.

In den Gesamtvorstand wurde durch Satzungsänderung der Schankmeister aufgenommen, der die Organisation der Bewirtung in der Schießsportanlage inne hat. Die Wahl eines 2. Rechnungsführers musste abgebrochen werden, weil kein Kandidat zur Verfügung stand. Die Aufgaben werden im Vorstand verteilt. Im weiteren Verlauf berichtete der Schützenoberst vom Schützenjahr 2013 und hielt eine Vorschau für 2014. Neben dem Königsball am 8. Februar und dem Seniorennachmittag am 15. März in der Schießsportanlage, findet vom 13. bis 15 Juni das Schützenfest auf dem Festplatz neben den Eichen mit einem neuen Zeltwirt statt. Die Zugeinteilung mit Schützengottesdienst ist auf den 1. Juni datiert. Der 1. Schriftführer Manfred Schwalenberg berichtete von einem geschrumpften Mitgliederbestand von 221 Mitgliedern. Der 1. Rechnungsführer Thomas Bischoff präsentierte über einen Beamer die bereichsbezogenen Einnahmen und Ausgaben. Im Jahresergebnis gab es Mehrausgaben von 1137 Euro. Schützenbruder Hartwig Franz stellte den Kassenprüfungsbericht vor und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig gewährt wurde.

 

Ausreichend besucht fand die Mitgliederversammlung 2013 der Schützengesellschaft Liebenburg statt. In Anwesenheit der Doppelkönigin Heidi Berkhoff, des Doppelkönigs Erwin Apfelbaum, König Scheibe II Erwin Schaedel, Handwerksmeisterkönig Dietmar Werner und Jugendringkönig Lennard Helms blickte der Vorsitzende Oberst Dietmar Werner auf das Jahr 2012 zurück. Trotz einiger Turbulenzen zum Jahresanfang kam die Gesellschaft wieder zur Ruhe.

Weiterlesen: Mitgliederversammlung 2013

Zum Seitenanfang

JSN Boot template designed by JoomlaShine.com